Konzept

Themenfelder der Ko.M.M.M.

  • Entwicklung von qualitätvollem Erstsprachenunterricht hin zu einer gelebten Mehrsprachigkeit im Schul- und Klassenkontext verbunden mit einer speziellen Methodik/Didaktik bei Mehrsprachigkeit im Kontext von Migration
  • Entwicklung pädagogischer Handlungsansätze zur Verhinderung von diskriminierenden Kommunikations- und Interaktionsformen in Bildungseinrichtungen
  • Language & Cultural Awareness in Klassen mit mehrsprachigen Schülerinnen und Schülern
  • Menschenrechtsbildung im Sinne der Europarats-Charta zur Politischen Bildung und Menschenrechtsbildung (2010), die Wertschätzung von Vielfalt als wichtiges Bildungsanliegen anspricht
  • Entwicklung und Durchführung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten 
  • Entwicklung und Durchführung von Fort- und Weiterbildungsangeboten und bundesweiten Veranstaltungen

Ziele der Ko.M.M.M.

Ziel ist die Kompetenzerweiterung in oben genannten Themenfeldern sowohl bei Studierenden, Dozierenden und bei im Schulalltag tätigen Lehrerinnen und Lehrern. Deshalb werden in der Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit, Migration und Menschenrechtsbildung (Ko.M.M.M.) Initiativen gesetzt, die sowohl die schulpraktische als auch die wissenschaftlich fundierte Auseinandersetzung mit den Schwerpunkten unterstützen sollen.

 

Ko.M.M.M. – Pädagogische Hochschule Wien
mail: elisabeth.furch(at)phwien.ac.at
web: http://www.phwien.ac.at
A-1100 Wien, Grenzackerstr. 18

 

In line with the guidelines of the University College of Teacher Education Vienna (PH Wien) the Competence Center for Migration, Multilingualism and Human Rights Education (Ko.M.M.M.) is concerned with consulting, networking and initiating research development projects related to aspects of multilingualism and migration. Ko.M.M.M. is focused on supporting language and cultural awareness in multilingual classrooms. It sees itself as an information centre for teachers specialized in language acquisition (German as Second Language, multilingualism). The Ko.M.M.M. team arranges events and teacher trainings and supports selected national and international initiatives which are practice-oriented as well as science-based in order to support educational developments in our age of migration.