Gut ankommen – Traumasensibler Unterricht für Schüler*innen aus der Ukraine

10. Juni 2022
Wann:
29. September 2022 um 14:00 – 14:00
2022-09-29T14:00:00+02:00
2022-09-29T14:00:00+02:00
Inhalt des zweiteiligen Workshops:
Schüler*innen, die Krieg und Flucht erlebt haben, sind häufig psychisch belastet. Traumatische Erinnerungen, Stress, Ängste und Sorgen sind eine Hürde für Konzentration und Lernen und stellen Klassengemeinschaften und Lehrkräfte auch sozial/emotional vor große Herausforderungen. In dieser Fortbildung beschäftigen wir uns mit den Auswirkungen von Stress, Krisen und Trauma im Schulkontext und wie Lehrkräfte bei der Bewältigung solcher unterstützen können. Praxisnah erarbeiten wir, wie psychische Belastungen erkannt und altersentsprechend und angemessen reagiert werden kann. Möglichkeiten für traumasensiblen Unterricht werden besprochen und Tipps für psychologische Erste Hilfe geteilt. Für den jeweiligen Schulkontext werden relevante Fallbeispiele erörtert. Lehrer*innen kennen die Voraussetzungen und die Bedeutung mentaler Gesundheit und können diese auch den Schüler*innen vermitteln.
Durchführung erfolgt durch http://www.afya.at
Wer darf teilnehmen?
Geschlossene Gruppe der Wiener Lehrkräfte des Erstsprachenunterricht Ukrainisch und Russisch
Kontakt: rainer.hawlik@phwien.ac.at

Kommentare sind geschlossen.